媒体报道
 首页 学院  媒体报道
为了更好的法制(德国电台网站2009年8月24日)
发布于  2009-08-28 08:41:50
Vor einem Jahr wurde mit Unterstützung der Uni Hamburg die China-EU School of Law gegründet

Von Verena Herb

Chinesische Studenten lernen deutsche Paragrafen? Weit gefehlt: Die China-EU School of Law mit Sitz in Hamburg bildet junge Chinsen in europäischen und internationalem Recht aus.

Die Vorlesung ist zu Ende: Die chinesischen Studenten packen langsam ihre Sachen zusammen. Julia steckt ihren Notizblock und den Kugelschreiber in ihre Tasche. Sie ist eine von 30 Studenten der China EU School of Law, die die dreiwöchige Summer School in Hamburg besuchen:

"It's very interesting, cause you meet different kinds of people. We have courses about the European Law in our school in china. And now we actually see how people live in the European Union and we meet people that work for international institutions. You got to know how the legal content operates in reality and it's a wonderful chance for your study and very interesting."

Julia gehört zu den Besten ihres Jahrgangs. Die China EU School of Law wurde im Oktober 2008 offiziell eröffnet, und ist an der China University for Political Science and Law in Peking angesiedelt.

"Die Zielsetzung der China EU School of Law ist, die chinesische Regierung bei ihren Bestrebungen zu unterstützen, eine Gesellschaft zu entwickeln, die rechtsstaatlichen Prinzipien genügt. Wir bilden eine chinesische Elite aus, die sich später international bewegen kann, und eben auch vertraut ist mit europäischen Gedanken."

Erklärt Prof. Ninon Colneric, die deutsche Co-Dekanin der Law School. 54 Studenten umfasst der 1. Jahrgang, zukünftig sollen 120 junge Leute pro Jahrgang den Masterstudiengang absolvieren können:

"Ein Masterprogramm, in dem chinesische Studierende einen doppelten Master erwerben können: Sie studieren zunächst chinesisches Recht auf chinesisch, und dieses Studium schließen sie mit einem chinesischen Master ab. Und im Anschluss studieren sie das sogenannte European Law Program, in dem es nicht nur um europäisches Recht im engeren Sinne geht, sondern auch um internationales Recht und Rechtsvergleichung. Und zum Ende des Studiums erwerben Sie zur Zeit einen Hamburger Mastertitel. Der Titel soll allerdings internationalisiert werden."

Auch Europäische Studenten können an dem Programm teilnehmen. Doch warum sollte man EU Recht in China studieren?
"

Die ganze Vielfalt des Europäischen Rechtsdenkens kann man gerade da besonders gut erfahren. Außerdem haben die europäischen Studenten dort die Gelegenheit, chinesisches Recht zu studieren."


Eine große Herausforderung, nicht zuletzt aufgrund der Sprache - erklärt die Dekanin. Die China EU School of Law wird getragen von einem Konsortium aus insgesamt 16 Hochschulen, 3 aus China, 13 aus Europa. Sie ist eine sogenannte "Flying Faculty", da aus jeder der beteiligten Hochschulen Professoren für eine Zeit in Peking lehren. Die Dozenten wechseln turnusgemäß. Für die chinesischen Studenten, die gerade in Hamburg lernen, ist es ein Privileg, an der Schule studieren zu können, erklärt Joe, ein Student:

"The EU is a relative new political entity and it's becoming more and more important on the international stage. It's an important global player. And China and the EU has many exchanging relationships, also in the political and legal areas. So I think it's the best to know about the EU, the European culture, especially the legal culture."

Und sicherlich gilt es auch ein wenig als Vorbild. Schließlich ist das Rechtssystem in China noch nicht besonders ausgeprägt, die Studenten agieren deshalb anders als beispielsweise ihre europäischen Kommilitonen:

"So dass manchmal die Argumente etwas anders sind, mehr politisch sind."

, erklärt Prof. Bruha, der die Studenten während der Summer School in internationalem Recht lehrt. Es ist noch ein langer Weg, bis China nach rechtsstaatlichen Prinzipien handelt. Umso wichtiger sei es, für Verfassungsprinzipien und demokratische Prozesse zu werben. Eine solche Institution ist ein möglicher Weg, so der Professor.

Das Studium deckt eine weite Spannbreite ab, erklärt Professor Ninon Colneric, die als erste Frau als Richterin an den Europäischen Gerichtshof nach Luxemburg berufen wurde, und zieht eine positive Bilanz nach dem ersten Jahr:

"Wir sind sehr erfolgreich. Wir haben fast schon alles implementiert, was wir implementieren sollten."
Der zweite Jahrgang steht schon in den Startlöchern. Anfang September geht's los. Wieder werden einige Europäer dabei sein, doch zum Großteil Chinesen. Im Herbst dann beginnt das Bewerbungsverfahren für das kommende Jahr.


为了更好的法制

Verena Herb

一年前在汉堡大学的支持下中欧法学院成立了。

这些中国学生要学习德国法律吗?并非如此:位于北京的中欧法学院旨在给中国的年轻人讲授欧洲法和国际法。

课堂刚刚结束。中国的学生们开始收拾学习用品。Julia将她的笔记本和圆珠笔装进了背包里。她是参加在汉堡举行,为期三周的暑期学校的三十名中欧法学院学生之一:

“(暑期学校)很有意思,因为会遇见不同的人。我们在中国有关于欧洲法的课程。但现在我们亲眼看见在欧盟人们是怎么生活的,并且接触在国际组织工作的人们。我们需要知道法律在现实中是怎么运作的。这是个非常好的学习机会,非常有意思。”

Julia是她那年级中最好的学生之一。中欧法学院于2008年10月份正式举办。它位于北京的中国政法大学。

“中欧法学院的目标是支持中国政府在建设法治社会方面的努力。我们要培养一代将来在国际舞台上发挥作用,并且熟悉欧洲观念的中国精英。”

中欧法学院德方院长Ninon Colneric教授如此解释说。(中欧法学院)第一批学生有54名。将来每个年级会有120名年轻人参加该项硕士学位课程。

“在这个硕士学位课程中,中国学生可以获得双硕士学位:他们首先用中文学习中国法,并获得中国硕士学位。接下来他们要参加所谓欧洲法课程,但在这部分课程中他们不仅要学习狭义上的欧洲法,还要学习国际法和比较法。最后他们将获得汉堡大学硕士学位。这一学位将进一步国际化。”

另外欧洲学生也可以参加这一课程。问题是,人们为什么要在中国学习欧盟法呢?

“人们正是在这里可以特别好地了解欧洲法律思想的多样性。另外,欧洲学生在这里也有机会学习中国法。”

这是个很大的挑战,不仅仅是由于语言问题,Colneric院长说。中欧法学院由一个合伙人大会共同成立。合伙人大会由16所高校组成,其中3所高校来自中国,13所高校来自欧洲。中欧法学院可说是一所“空中学院”,因为每一所高校都有教授轮流到北京来讲一段时间的课。对于正在汉堡学习的这些中国学生来说,在这个学院学习是得天独厚的机会,这也是其中一个学生Joe的看法:

“欧盟是一个相对较新的政治实体,在国际舞台上越来越重要。它是重要的国际事务参加者。中国和欧盟有许多交往,包括在政治和法律领域。我认为这是了解欧盟,了解欧洲文化,尤其是欧洲法律文化的最好场所。”

显然欧盟在一定程度上也可说是个示范。毕竟中国的法律制度还不是很成形。中国学生们在课堂上的反应也因此与其欧洲同学有所不同:

“比如他们提出的论据有所不同,更带有政治性。”在暑期学校期间给学生们讲国际法课的Bruha教授说。到中国真正按法制国家原则行事还有一段很长的路。但Bruha教授认为,正因为如此,宣传宪法原则和民主程序才更为重要。

这个课程覆盖面很广,Colneric教授说。她曾经是第一位在位于卢森堡的欧洲法院任职的女法官。在中欧法学院成立以来的第一年结束之后,她作了一个肯定的回顾:

“我们十分成功。我们完成了几乎所有我们应该完成的事。”

中欧法学院的下一个年级已经在起跑线上了。9月初就要开始他们的课程。这一年级中同样有一些欧洲学生,但大部分是中国学生。到了秋天,明年的招生程序又要开始了。


原文链接:http://www.dradio.de/dlf/sendungen/campus/1022392/